e n s e m b l e   e s p e l k a m p

 



neues | 10.01.2022






















„Herren“ ist Geschichte

Herzlichen Dank für Euren Besuch und den wohlwollenden Applaus! Wir freuen uns immer riesig, wenn Ihr lacht und klatscht. Wenn das vor ausverkauftem Haus stattfindet, belohnt uns das zusätzlich.


Der Jahreswechsel soll weiterhin unsere Zeit bleiben, in der wir hoffentlich auch künftig wieder eine Komödie auf die Beine stellen können. Auch dann wird es wieder nur um den Spaß gehen, egal, wie ernst die Lage ist. Auf zu neuen Ufern ...


Bleibt uns gewogen und seid herzlichst gegrüßt vom

ensemble espelkamp


Achsoja, Nachhaltiges: Das von Lukas Riechmann und Tim Steinweg gebaute Bühnenbild wird angesichts der aktuellen Materialpreise weitere Verwendung finden. Ebenso wird die vom Sanitärfachbetrieb Wildemann gelieferte Keramik höchster Güte auch irgendwann ihrem eigentlichen Zweck überstellt, sie wurde ja im ursprünglichen Sinn nicht "benutzt" bzw. nicht ans öffentliche Netz angeschlossen (haha!)


Danke noch einmal an:


https://www.volksbank-luebbecker-land.de/service/ticketservice.html

Detlef Wildemann, Sanitärfachbetrieb in Espelkamp-Isenstedt

Roland Schlehan für externe und "endogene" Physiotherapie (sprich: Catering)




Generalmusikdirektor Henrik Langelahn (Herr Lang-Lahn) : Live-Einspielungen und Kaufhaus-Ansagen der Extraklasse















Lukas Riechmann, Tim Steinweg, Olaf Schorlepp (v.l.n.r. plus Stefan Walkenhorst und Ralph Strobel):

Bühnenbau , Soundeffekte und Lichtspielereien - die Präzision im Hintergrund 

 


                                      Gisela Koselowski (Bärbel Schultz) 





 


 Reinhard, Karl-Heinz und Stefan